Blitzschutz Däumling: Tradition aus der Region

Wie wichtig ist Blitzschutz?

Blitzschäden sprechen eine deutliche Sprache. In Süddeutschland wird jeder Quadratkilometer im Durchschnitt 4 bis 6 mal vom Blitz getroffen. Mit der immer dichter werdenden Bebauung und Zunahme der Gewitterhäufigkeit nimmt die Wahrscheinlichkeit zu, dass der Blitz auch in Gebäude einschlägt.

Wenn das bestehende Gebäude keine Blitzschutzanlage hat, bestehende Anlagen nicht gewartet sind oder nicht mehr dem Stand der Technik entsprechen, zerstört der Blitz eine im Vergleich zu früher zunehmend bessere Bausubstanz. Leider immer öfter auch Photovoltaik-Anlagen und eine immer empfindlicher werdende Ausstattung mit elektrischen und elektronischen Geräten.

Deshalb soll der Schaden gar nicht erst entstehen:

Neuzeitlicher Blitzschutz versteht sich als geschlossenes System aus äußerem Gebäudeschutz, guter Erdung, konsequentem Potenzialausgleich und Überspannungschutz in der elektrischen Anlage.

Wir führen für Sie aus:

  • Beratung und Planungsunterstützung zu allen Fragen zum Thema
  • Erstellen von Risikoanalysen zur Schutzbedarfs-Ermittlung
  • Installation von Gebäudeblitzschutzanlagen
  • Erdungsanlagen / Potentialausgleich
  • Nachrüstung und Reparatur
  • Schutz von speziellen Anlagen (wie z.B. Photovoltaikanlagen, Kirchen, Kläranlagen, EX-gefährdete Gebäude, Biogasanlagen)